Allergie – eine Katastrophe!

Schäferhund mit Futtermittelallergie
 

Katastrophe!

Vollkommen verstört kam ein Kunde mit seinem Schäferhund zu unserer Futterausgabe – wir konnten unseren Augen schier nicht trauen: der arme Kerl hatte sein Fell fast vollständig verloren. Beide, Herrchen und Hund, machten einen niedergeschlagenen Eindruck. Der Tierarzt hatte bei dem Schäferhund eine schwere Nahrungsmittelallergie festgestellt, nämlich gegen Getreide. Die finanzielle Lage des Besitzers zwang ihn aber dazu, seinen Hund durch Spenden der Hofer Tiertafel e.V. zu ernähren und zwangsläufig das Futter zu nehmen, was er bei uns bekommen konnte. Ein Teufelskreis, dem er hilflos gegenüber stand.

Not hat viele Gesichter. Tierhilfe auch.  

Nach dem Motto agieren wir, wenn wir im Rahmen unserer Möglichkeiten nachhaltig helfen können. Den Hundehalter beauftragten wir also gleich, ein Attest bei seinem Tierarzt austellen zu lassen, das die Allergie des Schäferhundes bescheinigt. Mit diesem Attest konnten wir getreidefreies Hundefutter besorgen. Unser langjähriger Sponsor räumte uns dafür einen hohen Rabatt auf das höherpreisige Futter ein. Dafür sagen wir „vielen, vielen Dank“.

Solche akuten Notfälle zeigen, wie wichtig Spenden für uns sind. Jeder Cent aus unserer Spendenkasse kann einem Haustier in seiner Not helfen.

 

Your browser is out of date. It has security vulnerabilities and may not display all features on this site and other sites.

Please update your browser using one of modern browsers (Google Chrome, Opera, Firefox, IE 10).

X